Zum Inhalt springen

Spandauer Ortsteile: Hakenfelde und Haselhorst

Einer der Berliner Stadtteile, in denen es günstigen Wohnraum gib, ist Spandau. Mit der Zitadelle Spandau und einem großen Naherholungsgebiet, dem Spandauer Forst bietet der Stadtteil sowohl kulturelle Highlights, als auch ein gutes Angebot zur Freizeitgestaltung.

Der Spandauer Ortsteil Hakenfelde

Hakenfelde oder wie es in früheren Aufzeichnungen hieß Hackenfelde entstand seit dem 18. Jahrhundert im Umfeld einer Meierei, also einem Molkereibetrieb. Der Gründer dieser Institution war Johann Ludwig Haake und nach ihm ist dieser Ortsteil tatsächlich auch benannt. Die Meierei ist jedoch mittlerweile Geschichte, schon im 19. Jahrhundert entstand dort ein kleines Schloss, das wegen seiner variantenreichen kulturellen Veranstaltungen bekannt und beliebt wurde. Hakenfelde avancierte zu einem Zentrum der Vergnügungskultur, etwa auch mit dem Lokal Karlslust. Dieses brannte jedoch 1947 nieder und kostete vielen Besuchern einer Karnevalsveranstaltung das Leben.

Annährend zwei Drittel des Gebiets von Hakenfelde wird vom Spandauer Forst bedeckt. Dort kann man auf gut ausgebauten Wegen spazieren oder mit dem Rad fahren. Diese Naherholungsmöglichkeiten haben auch die Attraktivität Hakenfeldes als Wohnquartier zunehmend gesteigert. Bekannte Bauprojekte sind etwa die Wasserstadt Oberhavel und das Wohnquartier Aalemannufer. Während die Wasserstadt eine dichte Bebauungsstruktur aufweist, ist das Aalemannufer deutlich kleinräumiger gedacht. Damit bietet Hakenfelde für unterschiedliche Bedürfnisse geplante Wohnmöglichkeiten, in denen sich auch der Erwerb einer Wohnung lohnen kann.

Für Familien ist auch die gute Verkehrsanbindung an den Rest der Stadt Berlin ein Plus dieser Wohngegend. In gut einer halben Stunde erreicht man vom Berliner Hauptbahnhof aus Hakenfelde. Dabei können die Regionalbahnen ebenso genutzt werden, wie ein gut ausgebautes Bussystem. Die Verlängerung der S-Bahnstrecke nach Hakenfelde Nord wird immer wieder politisch diskutiert, hat jedoch noch keinen Abschluss gefunden. Allerdings sind die U-Bahnstationen Spandau, Altstadt Spandau und Zitadelle, ebenso wie der Bahnhof Spandau gut mit dem Busnetz verbunden.

Für junge Familien ist auch das attraktive Bildungsangebot in Hakenfelde interessant. Es gibt dort aktuell drei Grundschulen und auch eine weiterführende Oberschule.

Der Ortsteil Haselhorst in Spandau

Gegenüber von Hakenfelde liegt auf der anderen Havelseite der Ortsteil Haselhorst. Hier liegt die Zitadelle Spandau, ein beeindruckender Wehrbau, der von Wasser umgeben ist. Neben diesem touristischen Highlight Berlins findet sich auch die Westernstadt „Town Old Texas“ in Haselhorst. Hier können Gäste sich wie im alten Wilden Westen fühlen und eine Stadt live erleben. Obwohl Haselhorst nach wie vor der Industriestandort Spandaus ist, bietet er also auch kulturelle Attraktionen, die den Freizeitwert des Ortsteils steigern.

Den industriellen Charakter von Haselhorst verdeutlicht auch die Nachbarschaft zum Ortsteil Siemensstadt. Im Südosten werden Haselhorst und Siemensstadt zwar von einem Seitenarm der Spree geteilt, aber dennoch sind sie über eine Straße miteinander verbunden. Aber auch andere Flussarme und Kanäle prägen Haselhorst. Die Spreemündung in die Havel findet sich im Südwesten, die Havel selbst trennt Haselhorst und Hakenfelde und auch der Berlin-Spandauer Schiffskanal berührt Haselhorst.

Neben den Firmen, die sich dort angesiedelt haben, gibt es also auch interessante Wohnangebote. In den 1930er Jahren entstand dort die „Reichsforschungssiedlung Haselhorst“, die von renommierten Architekten wie Walter Gropius gestaltet wurde. Außerdem ist der Ort durch die U-Bahnlinie U7 sehr gut an das Verkehrsnetz angeschlossen. Die U-Bahnstationen Zitadelle und Haselhorst sind die Knotenpunkte für den Ortsteil von Spandau. Von dort aus werden die weiter entfernten Straßenzüge mit Bussen erschlossen. Auch der U-Bahnhof Paulsternstraße ist für Haselhorst bedeutend, weil er die Verbindung zu den Straßenzügen in Siemensstadt herstellt.

Neben exklusiven Neubauwohnungen gibt es in Haselhorst auch preiswertere, sanierte Altbauwohnungen auf dem Markt. Die Lage an vielen Gewässern ermöglicht es außerdem, dass Familien, die an den Erwerb von Eigentum denken, sich auch ein Hausboot anschaffen könnten. Die Verbindung der Wasserstraßen in Haselhorst ermöglicht diese Option.

Während sich der Preis pro Quadratmeter für Wohnraum in Haselhorst in den letzten drei Jahren auf einem deutlich niedrigen Niveau bewegte, steigt die Kurve seit Herbst 2017 an. Lag der Preis pro Quadratmeter lange deutlich unter Berliner Durchschnittsniveau, so hat der Wert diesen Durchschnittspreis bei manchen Anbietern nun übertroffen.